Presseinformationen der NürnbergMesse

August 2012
FISITA 2012 – Messe nimmt in China Fahrt auf
  • FISITA 2012 World Automotive Congress & Exhibition erwartet 12.000 Besucher
  • Rund 200 internationale Aussteller aus der Erstausrüsterbranche angekündigt
Der renommierte FISITA World Automotive Congress in Peking wird in diesem Jahr vom 27. bis 30. November durch eine neue Fachmesse für die internationale Automobilindustrie ergänzt. Die „FISITA 2012 International Exhibition for Automotive Engineering and Manufacturing“ bietet eine internationale Plattform für die Wertschöpfungskette der Automobiltechnik. Veranstalter sind die Society of Automotive Engineers of China (SAE-China) und die NürnbergMesse China. Führende Unternehmen können ihre Dienstleistungen in fünf Ausstellungsbereichen vorstellen: Energieeffiziente Fahrzeuge, Motoren, Getriebe- und Antriebstechnologie, Karosserie, Fahrzeugelektronik und Fertigungsausrüstung.
 
Die FISITA Messe findet zeitgleich mit dem FISITA World Automotive Congress statt, der seit 1947 von der Fédération Internationale des Sociétés d’Ingénieurs des Techniques de l’Automobile veranstaltet wird. Die begleitende Messe organisiert 2012 die SAE-China gemeinsam mit der NürnbergMesse China, die langjährige Erfahrung im Messewesen beisteuert. Die bevorstehende Veranstaltung stieß auf positives Echo in der Branche und die Organisatoren haben bereits angekündigt, die Messe als jährliches Event für die gesamte Zulieferkette der Automobiltechnik und -produktion zu etablieren.

Treffen internationaler Experten in Peking

Die Messe deckt alle Bereiche der Automobiltechnik sowie der Produktion ab und spricht auf diese Weise Erstausrüster aus aller Welt an, wie beispielsweise Toyota (Japan), BMW Group sowie Volkswagen (Deutschland), FAW und Geely (China) und General Motors (USA). Unter den Ausstellern befinden sich erstklassige Zulieferer wie Benteler, Bosch, Denso, Leoni, Weichai Power und ZF Friedrichshafen. Darüber hinaus bestätigten globale Zulieferer und Ausrüstungshersteller wie ABB, Applus+IDIADA, dSPACE, ETAS, FCI, HELLA, KUKA, Molex and Phoenix Contact ihre Teilnahme. Den hohen internationalen Teilnehmerkreis ergänzen etwa zu einem Drittel chinesische Aussteller. Insgesamt werden in den fünf Messesegmenten 200 ausstellende Unternehmen erwartet. Zu den Themen zählen energiesparende Fahrzeuge, moderne Antriebstechnik und Getriebe- und Antriebstechnik sowie Elektronik, Sicherheitslösungen und Fertigungstechnik.

Schwerpunkt Forschung

Der FISITA World Automotive Congress erfreut sich weltweit großer Popularität. In diesem Jahr liegt der Fokus des Treffens auf dem Thema “Kraftfahrzeuge und Mobilität in einer kohlenstoffarmen Wirtschaft – China und die Welt”. Während des Kongresses finden zehn technische Veranstaltungen statt, für die mehr als 1.500 wissenschaftliche Arbeiten eingereicht wurden, der Großteil zum Thema “Fahrzeug Design & Tests”. Aufgrund des großen Interesses an diesem Bereich gründete sich eine neue Allianz, die China Industry Technology Innovation Strategic Alliance for Automotive Lightweight. Im Rahmen dieser Allianz führen Unternehmen wie FAW Group, Dongfeng Motor, Chery oder SAIC und BAIC gemeinsam mit wissenschaftlichen Einrichtungen und Universitäten Forschungsprojekte zum Thema Leichtbau in der Automobiltechnologie durch. Die Allianz, die ebenfalls am Kongress teilnimmt, wird von der chinesischen Regierung unterstützt.

Globales Netzwerk für die Automobiltechnik

Mit der FISITA Messe 2012 ergänzt die NürnbergMesse China den Automobiltechnik Sektor der NürnbergMesse Group um eine weitere hochkarätige Veranstaltung. Seit fast vier Jahrzehnten veranstaltet die in Deutschland ansässige Muttergesellschaft hochqualifizierte Fachmessen in den Bereichen eingebettete Systeme, Elektronik, Guss, Formen und Gießen sowie Beschichtung. Das Portfolio der NürnbergMesse beinhaltet bereits mehrere spezialisierte Veranstaltungen mit Bezug zur internationalen Automobilbranche, darunter die embedded world, EUROGUSS, E|DPC 2012 – International Electric Drives Production, Conference and Exhibition, AEE – AUTOMOTIVE ENGINEERING EXPO, China International Diecasting, SENSOR+TEST oder die European und die American Coatings SHOW. Die FISITA Messe 2012 erweitert das Angebot der NürnbergMesse in diesem Bereich.

Das vorläufige FISITA 2012 Kongress-Programm erhalten Sie unter www.fisita2012.com.

Über SAE-China

Die 1963 gegründete SAE-China ist eine landesweite und akademische, juristische Non-Profit-Organisation. Zu ihren freiwilligen Mitgliedern gehören Unternehmen, Institutionen und Experten der Automobilbranche und angrenzender Bereiche, die auf Forschung, Entwicklung, Herstellung und Ausbildung sowie auf Vertrieb und Verwaltung spezialisiert sind. Die SAE-China ist Mitglied der FISITA (International Federation of Automotive Engineering Societies) sowie Mitinitiator der IPC (International Pacific Conference of Automotive Engineering), die heute Asia Pacific Automotive Engineering Conference/APAC heißt. Die SAE-China ist in über 40 Jahren zum unverzichtbaren und dynamischen Motor für die kontinuierliche, organische Entwicklung der Automobilindustrie geworden. Sie wird von der nationalen und internationalen Automobilindustrie sowie von der Regierung und verschiedenen gesellschaftlichen Kreisen und landesweit von Kfz-Experten anerkannt.

Über die NürnbergMesse Group

Die NürnbergMesse ist eine der 20 größten Messegesellschaften der Welt und zählt in Europa zu den Top Ten. Das Portfolio umfasst rund 120 nationale und internationale Fachmessen und Kongresse sowie circa 40 geförderte Firmengemeinschaftsstände am Standort Nürnberg und weltweit. Jährlich beteiligen sich rund 30.000 Aussteller (Internationalität 37 %) und bis zu 1,4 Millionen Besucher (Internationalität der Fachbesucher bei 21 %) an den Eigen-, Partner- und Gastveranstaltungen der NürnbergMesse Group, die mit Tochtergesellschaften in China, Nordamerika, Brasilien und Italien präsent ist. Darüber hinaus verfügt die NürnbergMesse Group über ein Netzwerk von 46 Vertretungen, die in 97 Ländern aktiv sind.
 
Downloads:
Presseinformation
Presseinformation
 
Sprachvarianten:
 
 
Ansprechpartner für Presse und Medien:
Dr. Thomas Koch
Geoffrey Glaser
Beate Sierl
Tel +49(0)911.86 06-82 48
Fax +49(0)911.86 06-12 82 48
 
 DruckenBookmark