Zu Tisch mit Eddie Bork

Der kulinarische Fragebogen, ausgefüllt von Edgar "Eddie" Bork /// von 

Fuhr als Gewinner von der Karawane der Köche - Edgar "Eddie" Bork

Dieses Mal dürfte es eigentlich nicht „Zu Tisch“ heißen, denn Edgar Bork kocht „Auf die Hand“ in seinem Foodtruck „Eddielicious“. Bekannt geworden sind er und sein Freund Jan durch die Fernsehsendung „Karawane der Köche“.

Getroffen haben wir die beiden anlässlich der 2. SFC Street Food Convention in Nürnberg, wo beide zum Thema „Streetfood und TV“ gefragte Experten waren.

Die Karawane der Köche zog mit Tim Mälzer durch ganz Deutschland

Die Karawane der Köche zog mit Tim Mälzer durch ganz Deutschland

Nach dem Abitur hat Jan sein Studium in Politik und Medienwissenschaften aufgenommen. Eddie wiederum hat eine Kochlehre absolviert und in den Folgejahren in der gehobenen Gastronomie gearbeitet. Die Idee zu Eddielicious Mexican Street Food kam auf, als die Markthalle 9 in Berlin mit ihrem mittlerweile bekannten Street Food Thursday begann. Zahlreiche Food Händler aus aller Welt boten Kulinarisches aus ihren Heimatländern an. Da durfte ein mexikanischer Stand auf keinem Fall fehlen.

Seit Juni 2014 begeistert Eddielicious mit authentischem mexikanischen Street Food auf Märkten in und um Berlin. Nebenher hat Eddie Kochkurse gegeben, im Motorsport gekocht und sogar in Kooperation ein eigenes Bier gebraut. Auf der anderen Seite hat Jan sein Studium erfolgreich abgeschlossen, und anschließend als IT Projektleiter für einen mittelständischen Betrieb gearbeitet.

Bei „Eddielicious“ gibt es Mexican Street Food auf die Hand

Für die TV Sendung „Karawane der Köche“, kamen Eddie und Jan aus zwei Gründen wieder zusammen. Einmal, weil Jan nach dem Abitur Eddie versprochen hatte, ihm eines Tages zu seinem eigenen Restaurant zu verhelfen und es bis dato nicht geschehen war. Und zweitens, weil Eddie niemanden kannte der bereit war mit ihm vor der Kamera aufzutreten und das ganze vier Wochen lang. Der beste Freund Jan musste also her und am Ende sollten beide für ihre Mühe belohnt werden. Sie konnten nicht nur die bekannten Köche Tim Mälzer und Roland Trettl mit mexikanischen Streetfood überzeugen. Eben auch die normale Kundschaft bei diversen Challenges u.a. in Nürnberg. Nun nennt Eddielicious einen Foodtruck im Wert von 140.000 Euro sein Eigen und steuert damit die bekannten Streetfood Festivals in Berlin an.

 

Hier nun die Antworten von Eddie auf unseren kulinarischen Fragebogen

Hier treibt meine Begeisterung Blüten:
Für Menschen zu kochen, mit ihnen ins Gespräch kommen, die mexikanische Küche näher bringen und wenn neue Freundschaften entstehen.
In der Küche schwöre ich auf:
meine Zunge, Bauchgefühl und die Leidenschaft fürs Kochen.
Die Erinnerung an meine Kindheit schmeckt nach:
großen mexikanischen Festen, an denen hunderte Gerichte und Gewürze um den kulinarischen Thron eiferten.
Ohne diesen Geschmack könnte ich nicht leben:
Limette, Chili  und Salz begleitet mich überall hin.
Meine Top-3-Hitliste „Lieblingsessen:
Mexikanisch (Tacos, Mole, Barbacoa, einfach alles!), asiatisch und orientalisch.
[interview_id]
So wird das gemacht, und nicht anders:
Sich selbst treu bleiben fällt nicht immer einfach, ist aber Grundvoraussetzung für alles im Leben.
Mein Allheilmittel, wenn es mir mal nicht gut geht:
Couch, Film und Pop Corn mit Salz und Limette
Wenn ich für jemanden kochen dürfte, dann für:
Radiohead, Stones, Angela Merkel, meine Nachbarin.
Wenn ich reise, esse ich am liebsten:
Das was die Region zu bieten hat.
Bei diesem Mahl kenne ich keine Grenzen:
„Mole Poblano“ – Hähnchen in Schoko-Chili Sauce.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


MainWP Child Reports requires PHP version 5.3+, plugin is currently NOT ACTIVE.