Aus dem täglichen Leben nicht wegzudenken

Christopher Boss ist neuer Veranstaltungsleiter der EUROGUSS. Druckguss findet er in fast jedem Alltagsgegenstand. /// von 

Euroguss Foto: NürnbergMesse

Täglich verwenden wir Produkte mit metallischen Komponenten, die im Druckgießverfahren hergestellt wurden, vom Aufstehen bis zum Schlafengehen. Christopher Boss (32 Jahre) weiß es als neuer Veranstaltungsleiter der EUROGUSS und ihrer weltweiten Messe-Ableger genau:

Christoph Boss

Christopher Boss, neuer Veranstaltungsleiter EUROGUSS. Foto: NürnbergMesse

Er erklärt was Druckguss ist und wo es überall drin steckt. Boss ist studierter Wirtschaftswissenschaftler, seit rund zehn Jahren im Messewesen und seit eineinhalb Jahren für die NürnbergMesse tätig.

Herr Boss, was ist Druckguss?
Boss: Druckgießen ist ein Formgebungsverfahren für die Serienproduktion von Teilen vor allem aus Aluminium, Magnesium und Zink sowie den entsprechenden Legierungen. Es funktioniert so, dass die Metalle schmelzflüssig in einer Druckgießmaschine in eine stählerne Dauerform gedrückt werden, wo sie die von der Form vorgegebenen Konturen annehmen und erstarren. Der Vorgang erfolgt unter einem Druck von bis zu 1.000 bar, wobei die Schmelze beeindruckende Formfüllgeschwindigkeiten von bis zu 120 m/s erreicht. Das sind umgerechnet mehr als 430 km/h!
Was sind die Vorteile des Druckgießverfahrens im Unterschied zu anderen Formgebungsverfahren?

Euroguss

Im Auto sind zahlreiche Teile aus Druckguss. Foto: NürnbergMesse

Boss: Das Besondere: Mit Druckgießen lassen sich dünnwandige Teile mit einfacher wie komplizierter Geometrie herstellen. Druckgussteile zeichnen sich durch sehr hohe Maßgenauigkeit, eine scharfe Ausprägung der Konturen und hohe Oberflächenqualität aus. Die Produktion erfolgt weitgehend automatisiert und in kurzen Taktzeiten. Es ist möglich bis zu 300 Gießzyklen in der Stunde durchzuführen. Die Formen für den Zinkdruckguss erreichen Standzeiten von 500.000 bis 2 Mio. Zyklen. Druckgießverfahren bieten eine hohe Lieferbereitschaft, da bei vorhandenen Formen kurze Einricht-, Fertigungs- und Durchsatzzeiten möglich sind, was „Just in Time“-Lieferungen erlaubt und die Lagerhaltung bei den Abnehmern reduziert. Kurzum: Druckguss

„Seit ich für die EUROGUSS verantwortlich bin, sehe ich überall Druckguss-Produkte.“

wird überall dort verwendet, wo es leicht sein muss, hohe Stückzahlen benötigt werden und das Gewicht eine Rolle spielt.

Wo finden wir Druckguss-Teile im Alltag?

Euroguss

Gegenstände aus Druckguss hat jeder täglich in der Hand. Zum Beispiel: Türgriffe. Foto: NürnbergMesse

Boss: (lacht) Seit ich für die EUROGUSS verantwortlich bin, sehe ich überall Druckguss-Produkte. Das beginnt morgens, wenn ich das Schlafzimmerfenster öffne. Der Griff und die Scharniere sind aus Druckguss. Wenn ich im Halbschlaf über die Modelleisenbahn meines Sohnes stolpere, bin ich froh, dass diese aus Zinkdruckguss und damit sehr robust ist. Im Bad sind es zum Beispiel die Armaturen, die Spiegelhalterung und der Rasierer. Beim Öffnen des Schlafzimmerschrankes fällt mein Blick auf den Griff und auch in den Reißverschlüssen der Hose steckt Druckguss. In der Küche sind es Gehäuse oder Halterungen von Elektrogeräten wie zum Beispiel des Toasters oder Kaffeevollautomaten. Der Rahmen unter der Plastikabdeckung der Lichtschalter ist gegossen. Und der Druckknopf an meinem klappbaren Autoschlüssel ist aus Zink-Druckguss. Im Auto selbst sind es zahlreiche Teile vor allem aus Aluminium-Druckguss wie Motorblock, Türrahmen, Getriebe-, Kurbel- und Kupplungsgehäuse, um nur einige zu nennen. Im Büro angekommen fällt mir das Gehäuse meines Laptops oder Smartphones auf, natürlich druckgegossen. Und wenn ich nach Feierabend auf dem Balkon noch ein Glas Wein trinke, ist der Korkenzieher ein Druckguss-Teil und auch das Gestell meiner Sonnenbrille. Sie sehen: Druckguss ist aus dem täglichen Leben nicht wegzudenken.

Vielen Dank für das Gespräch!

Einen Einblick in den aktuellen Stand der Druckgießtechnik geben die rund 600 Aussteller auf der internationalen Fachmesse EUROGUSS vom 16. bis zum 18. Januar 2018 in Nürnberg. Die EUROGUSS ist die einzige Veranstaltung, die die gesamte Druckguss-Prozesskette abbildet: von der Hightech-Maschine über neue Materialien bis hin zu effizienten Services. Darüber hinaus ist die NürnbergMesse Group in Sachen Druckguss aktiv auf der CHINA DIECASTING (jährlich in Shanghai) und auf der ALUCAST, die in allen geraden Jahren in Indien, abwechselnd in Bangalore und Delhi, stattfindet.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*