Aus der Metropolregion in die Zukunft

Die Metropolregion Nürnberg baut ihre Position als Zentrum für Energieforschung weiter aus /// von 

Aus-der-Metropolregion-in-die-Zukunft Illustration: ikryannikovgmailcom/ istockphoto.com

Historische Altstadt und Christkindlesmarkt, Lebkuchen und Rostbratwurst, der 1. FCN und Rock im Park … Nürnberg ist vieles, aber vor allem ein starker Wirtschaftsstandort mit – und das mag vielleicht zunächst überraschen – einem Kompetenzzentrum für Energieforschung. Die Metropolregion ist in diesem politisch und gesellschaftlich bedeutsamen Sektor hervorragend aufgestellt. 5.500 Studierende in energierelevanten Studiengängen bieten ein enormes Potenzial an Fachwissen, rund 14.000 Betriebe mit 110.000 Arbeitnehmern gestalten hier die Energieversorgung von morgen.

Seit einigen Jahren bündeln außerdem einige hochkarätige Forschungsinstitutionen das vorhandene Know-how und erarbeiten zukunftsfähige und ganzheitliche Lösungen für die Energiewende, denn: Unser Energiesystem wird immer dezentraler und komplexer, der Einsatz erneuerbarer Energien immer dringender. Wissenschaft und Wirtschaft müssen also im engen Austausch bleiben, damit die Entwicklung und Implementierung neuer Technologien zur Erzeugung, Speicherung und Distribution erneuerbarer Energien reibungslos gelingen kann.

Hier in der Region forcieren Zusammenschlüsse und Plattformen wie die ENERGIEregion Nürnberg e.V., der ENERGIE CAMPUS NÜRNBERG und Bayern Innovativ zukunftsweisende Projekte, agieren in regionalen und internationalen Industrienetzwerken und treiben den Wissenstransfer in Nordbayern voran. Sie alle verfolgen das Ziel, eine nachhaltige, auf erneuerbaren Energien basierende Energiewirtschaft zu entwickeln, und machen Bayern und Nürnberg durch ihre Arbeit zum führenden Innovationsstandort.
Die Kompetenzen und die Player sind in der Metropolregion also nicht nur vorhanden, sondern tatsächlich zuhause – was allerdings bislang fehlte, war eine eigene Plattform, die der Branche die Forschungsergebnisse und Entwicklungen zugänglich macht und einen interdisziplinären Austausch jener anregt, die die Energiewende entscheidend prägen.

Treffpunkt für Experten aus dem erneuerbaren Energiesektor

Und hier kommt die NürnbergMesse ins Spiel! 2016 wird das Messezentrum Nürnberg erstmals zum Treffpunkt für Experten aus dem erneuerbaren Energiesektor: Die internationale Konferenz iSEneC will die ohnehin breite Präsenz des Energiesektors in Nürnberg stärken, indem sie national und international die Sichtbarkeit der Kompetenz der Region erhöht. So ist es nur logisch, dass die örtlichen Forschungseinrichtungen die zweitägige Konferenz inhaltlich maßgeblich mitgestalten.

„Im Herzen der Metropolregion bringen wir schon heute Experten zusammen, die die Zukunft der erneuerbaren Energiewirtschaft entscheidend mitgestalten werden.“

Dieses starke Partnernetzwerk schätzen die CEOs der NürnbergMesse: „Wir freuen uns, mit Bayern Innovativ, dem ENERGIE CAMPUS NÜRNBERG, der ENERGIEregion Nürnberg e.V. sowie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg die in der Region existierenden Kompetenzen an unserer Seite zu haben, um eine Konferenz und Ausstellung ganz nach den Bedürfnissen der Branche zu gestalten“, so Dr. Roland Fleck und Peter Ottmann. iSEneC-Veranstaltungsleiter Bahne N. Beckmann bringt es auf den Punkt: „Bei der NürnbergMesse setzen wir auf zukunftsfähige Themen: Im gesamten deutschsprachigen Raum gibt es noch keine Veranstaltung, die den so wichtigen Aspekt der Systemintegration von erneuerbaren Energien fokussiert. Im Herzen der Metropolregion bringen wir schon heute Experten zusammen, die die Zukunft der erneuerbaren Energiewirtschaft entscheidend mitgestalten werden.“

iSEneC steht für …

… Integration of Sustainable Energy Conference, und: die branchenübergreifende Vernetzung von Wirtschaft und Wissenschaft, mit einem klaren Fokus auf die zukunftsorientierten Fragen „Wie gelingt die Integration erneuerbarer Energien in das Energiesystem, und wie kann gleichzeitig die Versorgungsstabilität gewährleistet werden?“ Die iSEneC bringt die Akteure aller Disziplinen an einen Tisch, um einen frühzeitigen Austausch über ein Thema von langfristiger Relevanz anzuregen und neue Impulse zu setzen.

Gemeinsam in Richtung Zukunft – die Metropolregion ist gerüstet!

Die iSEneC findet am 11. & 12. Juli 2016 im Messezentrum Nürnberg statt.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*