Junges Ideenlabor für Verfahrenstechnik

Das Ideenlabor „Networking Campus“ feierte auf der POWTECH 2019 seinen Einstand und befasste sich besonders mit den Märkten und Technologien der Zukunft. /// von 

Der Networking-Campus auf der POWTECH 2019. Fotorecht: NürnbergMesse / Thomas Geiger

Egal ob Mahlen, Zerkleinern, Trennen oder Mischen – Sind diese Vorgänge beim Verarbeiten von Pulver- und Schüttgut mittlerweile Teil der Vergangenheit? Eher das Gegenteil ist der Fall. Denn Branchen wie Pharma, Chemie und Lebensmittel zeigen deutlich, dass die mechanische Verfahrenstechnik zwar eine lange Historie bis in die Steinzeit hat, aber bewerte Prozesse für die Zukunft angepasst und weiterverwendet werden. Genau diese Themen wurden auf der diesjährigen POWTECH aufgegriffen und sowohl durch Aussteller als auch in den Fachforen beleuchtet.

Trends wie Digitalisierung, Industrie 4.0, additive Fertigung und Explosionsschutz sind hoch im Kurs und bewegen die verschiedenen Industrien der Verfahrenstechnik. Die POWTECH – dieses Jahr mit 823 Ausstellern aus 35 Ländern – hatte sich zur Aufgabe gemacht, die Besucher durch Vielseitigkeit und Qualität zu überzeugen. Dabei sollte auch der Branchennachwuchs eine Plattform und damit die Chance erhalten, sich der Pulver- und Schüttgut-Community zu präsentieren.

Publikumsmagnet „Networking Campus“ 

Kam besonders gut an: Die offene Vortragsbühne des „Networking Campus“. Fotorecht: NürnbergMesse / Thomas Geiger

Ein wahrer Publikumsmagnet war das neue Format „Networking Campus“ als Ideenschmiede für junge Start-Ups, Wissenschaftler und Entwickler. Hier drehte sich alles um Technologien und Märkte der Zukunft. Spannende Themen, die viele Interessierte anzog. Die offene Vortragsbühne kam dabei besonders gut an. Neben spannenden Vorträgen konnten sich hier die Teilnehmer in das interaktive Programm einbringen, frei nach dem Motto: Mitreden statt nur zuhören. Ringsum stellten junge Firmen und Institute ihre Innovationen und Entwicklungen vor und teilten in Einzelgesprächen vertieftes Wissen mit. Abgerundet wurde der „Networking Campus“ durch den Recruiting Day, der die optimale Gelegenheit für Erstkontakte zwischen Personalern, Unternehmern und potenziellen Bewerbern schaffte. Ein voller Erfolg also, der zeigt, dass interaktive Wissensplattformen wie der Networking Campus auf Leitmessen genau den Zahn der Zeit treffen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*