Live aus der NürnbergMesse: Die Sternstunden-Gala

Messe-Chef Dr. Roland Fleck am Spendentelefon /// von 

Sternstundengala in der Frankenhalle Sternstundengala in der Frankenhalle; Foto: BR

Die Frankenhalle kann TV! Immer im Dezember, immer zur Sternstunden-Gala des Bayerischen Rundfunks. So verwandelte sich auch dieses Jahr am 11. Dezember die Halle in ein riesiges TV-Studio mit Direkt-Übertragung. Hunderte Zuschauer auf den Hallentribünen sorgten für knisternde Athmosphäre.

Die Sternstunden-Bühne ist riesig: unterteilt in drei unabhängig bespielbaren Bereichen nahm sie schier die gesamte Länge der Frankenhalle ein – die immerhin 75 Meter beträgt. Schlag auf Schlag ging es beim Programm, moderiert von Sabine Sauer und Michael Altinger, das für jeden etwas bot: Von berührend bis mitreißend, von klassisch bis modern. Die Norwegerin Marit Larsen etwa sang ihr neues Lied „Shine on“, und Startenor Klaus Florian Vogt gab seine Version von „Somewhere“ aus der „West Side Story“ zum Besten. Einer der Höhepunkte war der Auftritt der Stars des fränkischen Kabaretts, Volker Heißmann und Martin Rassau, die in der Frankenhalle mit einer Nummer aus der weltbekannten Travestie-Show „Ein Käfig voller Narren“ ein Heimspiel hatten. Nicht fehlen durfte das Sternstunden-Lied, das dieses Jahr aus dem rund 100 Kilometer entfernten Regensburg kam. Die Regensburger Domspatzen sangen den Song „Einfach so“ gemeinsam mit dessen Komponisten Hannes Ringlstetter.

Jeder Download im Internet spülte Geld in den Hilfsfonds, der Kinder und Jugendliche unterstützt, die krank, behindert oder in Not geraten sind – in Bayern, Deutschland und an Brennpunkten überall auf der Welt. Das ist grundsätzlich das Anliegen der Sternstunden.

17-Stunden-Spendenmarathon

Los ging es mit dem Spendensammeln bereits um 6 Uhr morgens. Bis 23 Uhr nahmen ehrenamtliche Helfer, aber auch viele prominente Unterstützer in den Spendenzentralen in der Frankenhalle in Nürnberg und in Münchner Funkhaus Anrufe entgegen. Mit dabei: Uschi Glas, Monika Gruber, Wolfgang Fierek, Alfons Schuhbeck, Michaela May sowie der CEO der NürnbergMesse, Dr. Roland Fleck.

 

 

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


MainWP Child Reports requires PHP version 5.3+, plugin is currently NOT ACTIVE.