Perimeterschutz im Fokus

Halle 12 war drei Tage lang Hochsicherheitsbereich /// von 

Perimeter Protection Messe in Nürnberg

Gerade vor Weihnachten und zum Jahreswechsel schien das Thema Sicherheit wieder überall im Fokus zu stehen. Es verging kein Tag ohne Debatten über die Sicherung öffentlicher Plätze oder den Schutz unserer Weihnachtsmärkte, etwa mit mobilen Durchfahrtssperren. Dass das Interesse an der Absicherung von Grundstücks- beziehungsweise Geländegrenzen, also am Thema Perimeterschutz, zunimmt, spürt man auch auf der Fachmesse Perimeter Protection. Mit 135 Ausstellern, also 35 % mehr als bei der Vorveranstaltung 2016, und über 3.600 Fachbesuchern (+ 31 %) ging sie Mitte Januar zu Ende. Gezeigt wurden neben Zäunen, Toren, Pollern und Schranken auch Hightech-Kameras und Drohnendetektionsanlagen. Ergänzt wurde die Spezialmesse durch den Perimeter Protection Kongress.

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*