Nürnberg macht Weltmeister

Nürnberg: Wo der Sport zu Hause ist /// von 

NMfair.mag Nürnberg macht Weltmeister Altstadtrennen 2015 Foto: NürnbergMesse

In Nürnberg gaben sich dieses Jahr Spitzenathleten bei großen Sportveranstaltungen die Klinke in die Hand. Highlights waren dabei die Deutsche Leichtathletik-Meisterschaft, das Internationale WTA-Damen-Tennisturnier und das Handball All Star Game. Mit dem Norisring ist Nürnberg auch im Motorsport am Start: Hier hat die DTM ihren einzigen – enorm anspruchsvollen – Stadtkurs rund um die historische Steintribüne. Events, getragen von Emotionen. Mit starker überregionaler Strahlkraft.

Spitzensport vor historischer Kulisse

Das gab es noch nie: Die deutsche Weitsprung-Elite bekam bei den Deutschen Meisterschaften in Nürnberg eine ganz besondere Bühne, eine so genannte fourplex-Arena – mitten in der Stadt, vor historischer Kulisse, auf dem Hauptmarkt. Noch nie wurde ein Meisterschaftswettbewerb im Weitsprung außerhalb des Stadions ausgetragen. In Nürnberg geht das. Mit dabei sein konnten 4.000 Zuschauer auf eigens errichteten Tribünen. Im Blick: die Sportler, eine Riesen-Videowand und die Frauenkirche aus dem Jahr 1355 mit dem weltberühmten „Männleinlaufen“. Ähnlich wurde auch beim smart beach Cup der Center-Court mitten auf dem Hauptmarkt zur Wettkampfarena. Und das war nur der Auftakt. Nach sieben Jahren brillierte die deutsche Spitzen-Leichtathletik wieder in Nürnberg. Am 25. und 26. Juli 2015 wurden im Grundig-Stadion zum ersten Mal seit 2008 wieder die Deutschen Meister ermittelt. Großartiger Sport in Nürnberg in diesem Jahr. Und die Stimmung stets am Siedepunkt.

 

Bis die Reifen qualmen

DTM-Rennen Nürnberg

DTM-Rennen Nürnberg, Foto: HOCH ZWEI / Juergen Tap

Kein Gast, sondern der Hausherr selbst sorgte Ende Juni für volle Ränge am Norisring. Marco Wittmann aus Fürth, regierender Champion. Bodenwellen, enge Kehren: wer hier gewinnt, kann wirklich fahren. Beim Rennen um die historische Steintribüne durfte Mercedes erstmals seit September letzten Jahres wieder Siege feiern, und auch BMW, mit Marco Wittmann immerhin die amtierende Meister-Mannschaft, freute sich zumindest über die erste Podiumsplatzierung der Saison.

 

French open, wir kommen!

„Ich komme sehr gerne nach Nürnberg, da das Turnier top organisiert ist und unglaublich gut von dem tollen Publikum angenommen wird.“ Angelique Kerber, Tennis-Profi, Nr. 1 in Deutschland

Spielerinnen internationaler Spitzenklasse, 17.000 Zuschauer, neun Tage Tennis pur: Die Bilanz des Nürnberger Versicherungscups kann sich ebenfalls sehen lassen. Der Weg zum Höhepunkt der Sandplatzsaison im Tennis, den French Open in Paris, führte dieses Jahr über Nürnberg. Entsprechend emotional waren die Auftritte im Mai auf der Tennisanlage am Rande des Lorenzer Reichswalds. Standing Ovations dort für Angelique Kerber, Deutschlands Nummer eins im Tennis: Gestoppt durch eine Rückenverletzung konnte sie zwar das Finale beim WTA-Turnier nicht bestreiten. Sie bedankte sich aber „für die unglaubliche Energie, die mir das Publikum gibt“. Und es soll weitergehen mit den Tennis-Damen in Nürnberg.

 

Sportstadt für Jedermann

Besondere Energiereserven mobilisierte einer, der in diesem Jahr endlich seinen Heimsieg feiern wollte: Radprofi John Degenkolb. Deshalb standen dem Sieger im Sprint beim 25. Altstadtrennen in Nürnberg auch die Tränen in den Augen. Aufgewachsen ist Degenkolb im mittelfränkischen Ettenstatt, wo er als Neunjähriger mit einem geborgten Rad sein erstes Rennen gewonnen hatte. „Als Sport-Stadt hat Nürnberg so einiges zu bieten“, weiß Peter Pinzer, zuständig für Sportentwicklung im SportService. Stand 2012 verfügte Nürnberg über 964 kommunale und vereinseigene Sportanlagen, in diesem Jahr gibt es erstmals auch einen Online-Belegungsplan dafür. Und es gibt Geld. 2015 fließen knapp 2,4 Millionen Euro an Förderung für Vereine. Nachhaltige Unterstützung und effektives Standortmarketing verspricht zudem die Initiative „Team Nürnberg“, die im Vorjahr ins Leben gerufen wurde. Sie fördert Teams, Talente und Taten über direktes Sponsoring.

 

 

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


MainWP Child Reports requires PHP version 5.3+, plugin is currently NOT ACTIVE.