Nürnberg Web Week – Analoges Treffen der digitalen Szene

#nueww - Über 1000 Teilnehmer beim Webmontag /// von 

Nürnberg Web Week Nürnberg Web Week; Foto Stefan Kleeberger

Der Startschuss ist gefallen… Bereits zum vierten Mal findet die Nürnberg Web Week in der Metropolregion Nürnberg statt. Unter der Dachveranstaltung der Web Week vereinen sich verschiedene lokale IT-Events. Ganz offiziell wurde sie am Montag, 11. April 2016, im Messezentrum eröffnet.

Voller Saal – voll gespannt…

Nürnberg Web Week

Mit über 1000 Teilnehmern war der diesjährige Webmontag der Größte seit Bestehen; Foto: Stefan Kleeberger

Mit über 1000 Teilnehmern war es der bisher größte Webmontag seit Bestehen. Der Gedanke, die IT-Community zu vernetzen, scheint voll aufzugehen.

Ilse Aigner, Bayerische Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, sicherte als Schirmherrin ihre Unterstützung bei Finanzierungsmöglichkeiten für Gründer zu. Der Wirtschaftsreferent der Stadt Nürnberg, Dr. Michael Fraas, betonte die Notwendigkeit, „die digitale Webwelt der Region zum Leuchten zu bringen“ und lobte: „Wir von der Stadt Nürnberg sind stolz auf die Web Week.“

Ein Höhepunkt des Abends war sicherlich der Auftritt von Albert Wenger, einem erfolgreichen Risiko-Investor in den USA. Der ehemalige del.icio.us -President ist gebürtiger Franke und investiert in Internetfirmen, wie Twitter, Tumblr und Kickstarter. In seinem Vortrag sorgte er mit seinem Umbruchsdenken für interessante Denkanstöße beim Publikum.

Ein Schritt in eine Welt, in der Kapital nicht das Wichtigste ist

Seiner Meinung nach wird die Wahl des Standorts bei einer Unternehmensgründung immer unwichtiger. „Ich arbeite mit Startups“ – die Location spielt keine Rolle“, so Wenger.

„In der digitalen Welt stehen die Netzwerkeffekte im Vordergrund.“

Immer wieder spielt er auch darauf an, dass die digitale Technologie einen grundlegenden Wandel der Gesellschaft mit sich bringt. „Das ist eine Welt, in der es nicht darauf ankommt Geld zu verdienen. In der digitalen Welt stehen die Netzwerkeffekte im Vordergrund.“

Nürnberg Web Week

Albert Wenger (rechts im Bild) Präsident von del.icio.us; Foto: Christian Lindner

The Web Week Award goes to…

Ein weiteres Highlight im Rahmen der Eröffnung war die erstmalige Verleihung des Web Week Awards. Die 183 eingereichten Projekte beeindruckten die Jury. Ziel war es, herausragende Projekte zu prämieren – auch kleinere Projekte sollten dabei eine Chance haben. Beurteilt wurden unter anderem Design, Benutzerfreundlichkeit sowie Interaktion & Community-Gedanke in den Kategorien Website, E-Commerce, Social Media und Digital Innovation.

Nürnberg Web Week

Verleihung des Web Week Awards ; Foto: Christian Lindner

Den Award für den besten Unternehmensauftritt in Social Media Kanälen erhielt Nürnberg.de für einen herausragenden Städteauftritt, der Lust macht, die Region zu besuchen. Freuen konnten sich auch die Initiatoren von machen.de, die in der Kategorie „Digital Innovation“ mit ihrem Social Media Automaten gewannen. Die Werbeagentur wcandf.de wurde für ihre Unternehmenswebsite ausgezeichnet und den Preis für die beste E-Commerce Lösung räumte der Schmuckhersteller Thomas Sabo ab. Zusätzlich wurde ein Publikumspreis verliehen, der an das Startup OpenKitchen, einem Bestellservice bei registrierten Hobbyköchen, aus Erlangen ging.

Hier finden Sie mehr Informationen zur Web Week und den Award-Gewinnern.

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*