Wir möchten auf unserer Internetseite Dienste von Drittanbietern nutzen, die uns helfen, unsere Werbeangebote zu verbessern (Marketing), die Nutzungsweise unserer Internetseite auszuwerten (Performance) und die Internetseite an Ihre Vorlieben anzupassen (Funktional). Für den Einsatz dieser Dienste benötigen wir Ihre Einwilligung, welche jederzeit widerrufen werden kann. Informationen zu den Diensten und eine Widerspruchsmöglichkeit finden Sie unter „Benutzerdefiniert“.Weitergehende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

DREAM TEAM

Kaum eine andere Messe wird so sehr mit Nürnberg verbunden wie die Spielwarenmesse. Denn schon seit 1950 dreht sich in Nürnberg einmal im Jahr alles rund um Spielwaren, Hobby und Freizeit.
Deutlich spürt man die Weltleitmesse auch in der Stadt: Fast 3.000 Aussteller und rund 67.000 Besucher aus 68 Ländern reisen mit dem Flugzeug, Auto oder der Bahn an, nutzen die öffentlichen Verkehrsmittel und sind in Hotels und Restaurants zu Gast. Die Spielwarenmesse ist seit Jahrzehnten eines der Aushängeschilder für den Wirtschaftsund Messestandort Nürnberg.

2019 feierte die Spielwarenmesse ihr 70-jähriges Bestehen. Begonnen hat die einmalige Verbindung zwischen Nürnberg und Spielwarenmesse zu einem Zeitpunkt, als es das heutige Messezentrum Nürnberg noch gar nicht gab. Kurz nach dem Krieg wurde ein passender Messestandort für die Spielwarenmesse gesucht und am Nürnberger Stadtpark gefunden. Doch die angemieteten Gebäude reichten schon bald nicht mehr aus. Und die Forderung des damaligen Bundeswirtschaftsministers Ludwig Erhard nach der Internationalisierung der Messe befeuerte die Diskussion der Stadtverwaltung um ein neues Messezentrum.

Dieses wurde bis 1973 im neu erschaffenen Nürnberger Stadtteil Langwasser auf der grünen Wiese errichtet – die Geburtsstunde der NürnbergMesse! Eng verflochten in ihrer Entwicklung sind Spielwarenmesse und NürnbergMesse bis heute. Bei der 70. Auflage wurde nicht nur das Jubiläum gefeiert, sondern auch die langjährige Partnerschaft zwischen Messeveranstalter und Messegesellschaft bis mindestens 2028 verlängert.
„Wir möchten auch in Zukunft unserem Anspruch als Branchenleitmesse gerecht werden und freuen uns darauf, die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Begeisterung und Elan fortzusetzen.“
Ernst Kick, Vorstandsvorsitzender der Spielwarenmesse eG

MEILENSTEINE

- 1949 Nach der Teilung Deutschlands gründen einige Spielwarenhersteller eine neue deutsche Fachmesse in Nürnberg.
- 1950 Bundeswirtschaftsminister Ludwig Erhard eröffnet die erste Deutsche Spielwaren-Fachmesse in Nürnberg.
- 1951 Das Markenzeichen wird geboren: Das Logo von Grafiker Viktor Kaltenbach verbindet Schaukelpferd mit Stadtturm.
- 1973 Die seit 1957 Internationale Spielwarenmesse zieht auf das in Rekordzeit neu erbaute Messegelände in Nürnberg-Langwasser.
- 2013 Das Wort „Spielwarenmesse“ wird eine geschützte Marke in Deutschland.
- 2019 Die Spielwarenmesse feiert ihr 70. Jubiläum mit vielen Events auf dem Messegelände.