Gemeinsam: Die NürnbergMesse in Action

„Auf die Plätze, fertig, los!“ – unter diesem Motto finden den ganzen Sommer über Aktionen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der NürnbergMesse statt. Im Fokus: Spaß, Entspannung und Menschen aus unterschiedlichen Abteilungen zusammenzubringen und zu vernetzen. /// von 

Fotorecht: NürnbergMesse

Bei „NürnbergMesse in Action“ handelt es sich um eine Prämie der besonderen Art: Ein Dankeschön für das Rekord-Geschäftsjahr 2018, zu dessen Erfolg auch das Engagement des NürnbergMesse-Teams beigetragen hat.

Vielfältiges Angebot

Die Bandbreite des Prämienangebots kann sich sehen lassen: Beim Sushi-Kurs erfahren, wie man mit Ketan-Reis umgeht, was es mit Nori-Blättern auf sich hat. Lernen, wie der dekorative Sesammantel gelingt oder wie man Inside-Out Röllchen zubereitet.

Auf einer Wanderung die friedliebenden Anden-Kamele, alias Alpakas, mit ihren Kulleraugen und einem Wesen zum Verlieben so richtig kennenlernen. Beim BBQ-Workshop die eigenen Skills ausbauen und sich auf eine kulinarische Reise begeben. Oder doch auf den Sattel eines Quads schwingen und jede Menge Motor-Action kombiniert mit Natur pur erleben – NürnbergMesse in Action bietet etwas für jeden Geschmack.

Das Angebot umfasst insgesamt zwölf Aktionen. Neben den oben genannten Auswahlmöglichkeiten stehen noch weitere Aktionen auf dem Programm. Unter anderem: Graffiti-Workshops, Kajak fahren, Krimi-Dinner, Go-Kart fahren, Hochseilgarten, Lasertag spielen, Escape Rooms und kulinarische Führungen.

Im Fokus: Das Wohl der Mitarbeiter

Einen halben Tag lang steht bei der Aktion das Wohl der Mitarbeiter im Vordergrund. Die individuell gestalteten Vor- bzw. Nachmittage werden abgerundet durch ein gemeinsames Mittagessen und dem Transfer zur Location und wieder zurück zum Messezentrum. Die Kolleginnen und Kollegen müssen sich um nichts kümmern und kommen voll auf ihre Kosten.

Organisation durch Auszubildende

Wer jetzt denkt, dass ein Projekt dieser Größenordnung nur von Personen mit viel Erfahrung geplant und durchgeführt werden kann, liegt falsch! Das Privileg, solch ein Projekt übertragen zu bekommen, genießen Auszubildende der NürnbergMesse im zweiten Lehrjahr. Vom Brainstorming zu möglichen Aktionen und Mitarbeiterumfragen, über die Auswahl der Anbieter und Angebotsbeschaffung bis hin zur Koordinierung der Termine, haben die Auszubildenden alles selbst organisiert. Natürlich konnten sie jederzeit auf das Know-how der Kolleginnen und Kollegen zurückgreifen, die den Auszubildenden bei Fragen mit Rat und Tat zur Seite standen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*