Zukunftsmusik? Messen und Kongresse zur Digitalisierung

Digitalisierung und Vernetzung sind nicht nur Schlagworte, sondern verändern die Art und Weise, wie wir leben und arbeiten. Ein spannendes Thema, zu dem die NürnbergMesse wichtige Dialogforen bietet. /// von 

Zukunftsmusik bei den Messen zur Digitalisierung Foto: istockphoto.com/olm26250

Geräuschlos fliegende Autos? Eine Zukunft, die Science-Fiction-Visionäre vor Jahrzehnten voraussahen. So weit sind wir noch nicht. Dennoch: Heute ist vieles Alltag, was noch vor einigen Jahren als Zukunftsmusik abgetan wurde. Computer, die Schachweltmeister schlagen. T-Shirts, die Leben retten. Autos, die selbstständig fahren. Alles möglich im Zeitalter der Digitalisierung und elektronischen Vernetzung. Die steht gerade am Anfang. Was kommt? Und wie spiegelt sich 2017 das Thema Digitalisierung im Veranstaltungskalender der NürnbergMesse?

„Die letzte Meile ist die teuerste“, heißt es unter Logistikdienstleistern. Denn die Auslieferung eines Pakets vom Verteilpunkt des Zustellers an die Zieladresse verursacht die größten Kosten einer Lieferung. In Zukunft könnten Paketsendungen deshalb von Drohnen ausgeliefert werden. Die Deutsche Post und Amazon experimentieren bereits mit so genannten Zustelldrohnen. Gut möglich also, dass dem Onlinekauf in Zukunft die Luftfracht folgt. E-Commerce ist ein Beispiel von vielen, wie die Digitalisierung die Lebenswelt der Menschen heute und morgen verändert. Eng damit verbunden ist die Frage, wie wir wohnen, leben und arbeiten. Und die Frage, wie es dabei um die Sicherheit steht. So beim Einsatz von Drohnen: Was Logistikprofis frohlocken lässt, ist für Piloten und Flugsicherung ein Alptraum. Berichte über Beinahe-Zusammenstößen mit Linienflugzeugen lassen die Gefahr erahnen, die von ferngesteuerten Multicoptern ausgehen kann.

Das Thema unbemannte Flugobjekte und Sicherheit ist Leitmotiv der U.T.SEC, Messe und Konferenz an der NürnbergMesse. Mehr über diese Messe erfahren!

Sicherheit im Smart Home

Sicherheit im Smart Home ist Thema der it-sa

Sicherheit im Smart Home ist Thema der it-sa; Foto: NürnbergMesse

Smart Home – das „intelligente“ Gebäude: automatisiert, vernetzt und immer online. Das Licht im Keller brennt noch? Den Herd angelassen? Kein Grund zur Sorge. Schon heute ist es möglich, Haushaltsgeräte via Smartphone App fernzusteuern, so offengelassene Fenster zu schließen oder im Urlaub die Anwesenheit der Bewohner zu simulieren. Auf den ersten Blick bequem und ein Sicherheitsgewinn. Was aber, wenn Hacker die gesamte Gebäudesteuerung lahmlegen? Was, wenn das Smart-TV den Bewohnern lauscht?

Mit diesen Fragen setzen sich die Aussteller und Redner auf der it-sa Messe und Kongess auseinander. Mehr über die it-sa erfahren!

 Smart Data statt Schraubendreher: Industrie 4.0 im Fokus

Industrie 4.0 im Fokus auf der embedded World

Foto: NürnbergMesse

Die Arbeitswelt verändert sich durch die Digitalisierung: Apps halten Einzug in Werkshallen. Neue technische Hilfsmittel wie Augmented Reality unterstützen Fachkräfte im Einsatz. Ein Schwenk mit dem Tablet reicht, um dem KfZ-Mechatroniker den versteckten Zugang zum Bauteil zu weisen. Dicke Handbücher gehören so der Vergangenheit an. Auch die Erhebung und Auswertung von Daten gewinnt an Bedeutung. Sensoren können beispielsweise helfen, Verschleiß an Maschinenbauteilen zu erkennen. Mit präzisen Modellen lässt sich so ein kostspieliger Ausfall vermeiden und der Einsatz von Service-Technikern gezielter steuern.

Die Chancen und Visionen der vernetzten Welt lernen Sie auf Messe und Kongress der embedded world bei der NürnbergMesse kennen. Mehr über die embedded world erfahren!

Digitalisierung in der Medizin: Gesundheitsvorsorge von morgen

Digitalisierung im Gesundheitswesen

Foto: istockphoto.com/kieferpix

Auch im Gesundheitssektor steht ein Wandel an: So genannte Vitalparameter, Daten zu körperlichen Grundfunktionen wie Herzschlag oder Blutdruck, werden schon heute von zahlreichen Smartwatches erfasst. Forscher arbeiten an funktionalen Textilien, die vergleichbares leisten. Im Notfall könnte das T-Shirt einen Notruf auslösen.

Was hier auf die Branche zukommt, erfahren Sie auf der MT-Connect. Mehr über die MT-Connect erfahren!

Digitalisierung bedeutet Chancen und Fragen: Auch für Juristen

Die Möglichkeiten der Digitalisierung sind vielfältig. Gleichzeitig stellen sich neue Fragen: Wem gehören die Daten, die in enormen Mengen erzeugt werden? Wie lassen sich personenbezogene Informationen vor dem Zugriff durch Unbefugte schützen? Und nicht zuletzt: Wie lassen sich Angriffe auf IT-Infrastrukturen verhindern? Digitalisierung und Vernetzung bedeuten einerseits die Chance, unser Leben und Arbeiten einfacher und sicherer zu machen. Andererseits neue Gefahren und Unsicherheiten – auch, weil es bisweilen noch keinen Konsens über Regeln in einer digitalen Welt gibt.

Die rechtlichen und gesellschaftlichen Konsequenzen der Digitalisierung werden auf der Net.Law.S erörtert. Mehr über die Net.Law.S erfahren!

Wachsendes Messe-Angebot rund um Fragen der Digitalisierung

Austauschplattformen für Vertreter aus Technik, Wirtschaft und Gesellschaft sind daher von herausragender Bedeutung, um den Weg ins digitale Zeitalter zu gestalten. Die NürnbergMesse bietet gleich mehrere Veranstaltungsformate dazu an. Mit der it-sa – Die IT-Security Messe und Kongress und der embedded world Exhibition&Conference, der Leitmesse für Embedded-Systementwicklung, setzen zwei Veranstaltungen im Portfolio einen Schwerpunkt auf die Sicherheit digitaler Infrastrukturen. 2017 erweitert die Net.Law.S – Konferenz für Recht, Gesellschaft und Industrie in der digitalen Welt die Reihe der Veranstaltungen rund um Fragen der Digitalisierung am Messeplatz Nürnberg. Im Fokus stehen hier die zahlreichen ethischen und rechtlichen Fragen zu Themen wie Industrie 4.0, Smart Mobility oder E-Health. Auch neu ab 2017: Die MT-Connect – Die Fachmesse für die Medizintechnik-Branche. Thema der ebenfalls neuen U.T.SEC: Sicherheit durch unbemannte Systeme und Schutz vor unbefugtem Drohneneinsatz.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*