Presseinformation
Weltpremiere im Messezentrum: Audi charging hub startet als städtisches Schnelladekonzept. (v.l.n.r.) Dr. Roland Fleck (Geschäftsführer NürnbergMesse), Ralph Hollmig (AUDI AG), Marcus König (Oberbürgermeister Stadt Nürnberg) und Peter Ottmann (Geschäftsführer NürnbergMesse) waren gemeinsam bei der Eröffnung vor Ort.

Weltpremiere im Messezentrum: Audi charging hub startet als städtisches Schnelladekonzept.
(v.l.n.r.) Dr. Roland Fleck (Geschäftsführer NürnbergMesse), Ralph Hollmig (AUDI AG), Marcus König (Oberbürgermeister Stadt Nürnberg) und Peter Ottmann (Geschäftsführer NürnbergMesse) waren gemeinsam bei der Eröffnung vor Ort.

Presseinformation der NürnbergMesse

Weltpremiere im Messezentrum: Audi charging hub startet als städtisches Schnellladekonzept

20. Dezember 2021
  • Einzigartiges Pilotprojekt öffnet am 23. Dezember am Nürnberger Messegelände  
  • Exklusive Lounge und umfangreiches Serviceangebot sorgen für ein premiumgerechtes Ladeerlebnis    
  • Aus alt mach neu: Second Life-Batteriespeicher macht Mobilität besonders nachhaltig

In rasantem Tempo ist am Messezentrum Nürnberg ein echtes Zukunftsprojekt entstanden: Audi und die NürnbergMesse eröffneten nach nur fünf Wochen Bauzeit gemeinsam den weltweit ersten „Audi charging hub“. Auf rund 400 Quadratmetern bietet diese Schnellladestation in moderner Architektur insgesamt sechs Ladeplätze für Elektrofahrzeuge sowie im oberen Bereich eine exklusive Lounge zum Arbeiten oder Entspannen. Die reservierbaren Ladeplätze an der Münchener Straße richten sich unter anderem an E-Auto-Besitzer, denen zuhause keine Lademöglichkeit zur Verfügung steht.  Nürnbergs Oberbürgermeister Marcus König freut sich über die jüngste Innovation auf dem Messegelände: „Wir sind stolz, dass dieses einzigartige Pilotprojekt in Nürnberg am Messezentrum in Betrieb geht. Nicht nur, dass die Schnellladestation an einer der wichtigsten Ein- und Ausfallstraßen der Stadt und an einem sehr wichtigen Wirtschaftsstandort steht: Die Ladepunkte sind auch ein wichtiger Beitrag zum Ausbau der Infrastruktur für Elektromobilität in Nürnberg. Denn die ist enorm wichtig, um noch mehr Menschen zum Umstieg auf umweltfreundlichere Antriebe zu bewegen.“ Der Audi charging hub ist ein offener Ladestandort: Fahrer anderer Fabrikate können dort laden, Teile der Lounge und Gastronomie sowie Sanitäreinrichtungen nutzen.

Dr. Roland Fleck, CEO der NürnbergMesse Group: „Der Audi charging hub ist ein beeindruckendes Beispiel dafür, wie Innovationen und attraktive Serviceangebote rund um unser Messezentrum entstehen. Wir freuen uns, dass sich Audi bei dieser Weltpremiere für unseren Standort entschieden hat“. Und sein CEO-Kollege Peter Ottmann ergänzt: „Für unsere Aussteller und Besucher bedeuten die zusätzlichen Elektro-Schnellladestationen einen weiteren echten Mehrwert bei der Teilnahme an Messen und Kongressen in Nürnberg. Gleichzeitig stärken wir damit auch unsere Nachhaltigkeit auf dem Messegelände!“ 

Blick auf den Audi charging hub am Nürnberger Messegelände

Blick auf den Audi charging hub am Nürnberger Messegelände

Insgesamt sind auf dem Messegelände derzeit 37 eigene Ladepunkte und sechs externe Schnellladestationen im Einsatz. Bis Ende des ersten Quartals 2022 kommen weitere 12 eigene Ladepunkte dazu, womit die NürnbergMesse bis Ende des ersten Quartals 2022 über insgesamt 49 feste Ladepunkte auf dem Messegelände verfügen wird.

Mit dem Pilotstandort erprobt Audi sein neues Ladekonzept erstmals in der Praxis. “Damit wollen wir eine flexible und premiumgerechte Schnellladeinfrastruktur im städtischen Raum testen“, sagt Ralph Hollmig, Projektleiter für den Audi charging hub. „Wir gehen dorthin, wo unsere Kundinnen und Kunden nicht unbedingt morgens schon mit einem vollgeladenen E-Auto aufwachen, und denken gleichzeitig an den zukünftig steigenden Ladebedarf.“   

Dank des rund 2,45 MWh großen Zwischenspeichers benötigen die Ladepunkte in Nürnberg lediglich einen 200-kW-Grünstromanschluss an das ohnehin verfügbare Niederspannungsnetz, das für den Betrieb völlig ausreicht. Die 200 kW genügen, um die Speichermodule kontinuierlich zu füllen. Photovoltaikmodule auf dem Dach liefern zusätzlich bis zu 30 kW grüne Energie. An den sechs Ladepunkten können KundenInnen Elektroautos mit bis zu 320 kW Leistung laden.

Als Basis für den Audi charging hub dienen sogenannte Cubes. Die flexiblen Containerwürfel lassen sich in wenigen Tagen auf- und wieder abbauen. Die Cubes bieten je Einheit zwei Schnellladepunkte und lassen sich in unterschiedlichen Konstellationen kombinieren. Als Stromspeicher fungieren gebrauchte und aufbereitete Lithium-Ionen-Batterien – sogenannte Second-Life-Batterien, die aus zerlegten Entwicklungsfahrzeugen stammen, was Kosten und Ressourcen spart. Eine aufwändige Infrastruktur mit Hochspannungszuleitung und teuren Transformatoren ist damit genauso überflüssig wie zeitraubende Planungsverfahren. Der Audi charging hub bringt Schnellladeinfrastruktur über die Batteriespeicherlösung dorthin, wo das Stromnetz dafür nicht ausreicht.

Eindruck vom inneren des Audi charging hub beim Eröffnungspressegespräch am 16.12.2021.

Impression vom Eröffnungspressegespräch am 16.12.2021.

Weitere Impressionen vom Audi charging hub bekommen Sie in unserem Online Magazin

Über die NürnbergMesse Group

Die NürnbergMesse Group ist eine der 15 größten Messegesellschaften der Welt. Sie setzt sich zusammen aus der NürnbergMesse GmbH sowie deren 15 Tochtergesellschaften und Beteiligungen. Rund 900 Mitarbeiter sind an elf Standorten in Deutschland, Brasilien, China, Indien, Italien, Griechenland, Österreich und den USA für das Unternehmen tätig. Darüber hinaus verfügt die NürnbergMesse Group über ein Netzwerk von Auslandsvertretungen in über 100 Ländern. Das Portfolio umfasst rund 120 Fachmessen und Kongresse, die sich als Präsenzveranstaltungen und digitale Events auf die fünf Themenfelder Retail & Consumer Goods, Building & Construction, Process Technology, Electronics & Security sowie Social & Public fokussieren. Ihre Veranstaltungen sichern Arbeitsplätze und generieren jährlich Steuereinnahmen und Kaufkrafteffekte in Milliardenhöhe. Das macht die NürnbergMesse zu einem wichtigen Wirtschaftsmotor für die Metropolregion Nürnberg und ganz Deutschland.

Dr. Ulf Santjer
Dr. Ulf Santjer
Pressesprecher NürnbergMesse
T: +49 9 11 86 06-80 28
Anfrage senden
Maximilian Hensel
Pressereferent Unternehmenskommunikation
T: +49 9 11 86 06-85 15
Anfrage senden